Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Freitag, 19. Oktober 2018
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Was auf dem Spiel steht
Verfasser: Blom, Philipp
Medienkennzeichen: H3 Sach- und Fachlit
Jahr: 2018
Verlag: München, Carl Hanser Verlag
Sachliteratur
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: D 024 BLOM Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit: Die Ideen des modernen Staats entstanden während der Aufklärung. Im 21. Jahrhundert haben wir uns längst daran gewöhnt. Dass Populisten mit dem Versprechen einer autoritären Gesellschaft Mehrheiten organisieren, ist dagegen eine neue Erfahrung. Der Historiker Philipp Blom sieht die westlichen Gesellschaften vor einer prekären Wahl: radikale Marktliberale einerseits, autoritäre Populisten andererseits. Sie gaukeln uns einfache Lösungen für die globalen Herausforderungen vor. Nur mit einem illusionslosen, historisch informierten Blick auf die Gegenwart und mit der Überzeugung, dass allen Menschen ein freies Leben zusteht, können wir unsere humane Gesellschaft retten.
Details
Verfasser: Blom, Philipp
Medienkennzeichen: H3 Sach- und Fachlit
Jahr: 2018
Verlag: München, Carl Hanser Verlag
Systematik: D 024
ISBN: 978-3-446-25664-4
Beschreibung: Sonderausgabe für die Landeszentralen für politische Bildung , 222 Seiten
Fußnote: Schenkung ; Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Mediengruppe: Sachliteratur
Willkommen    |    E-Book Ausleihe    |    Leserkonto    |    Datenschutzerklärung    |    Impressum
Copyright 2013 by Stadtbibliothek Riesa